Johanna Wallinger aus Annaberg ist Käserin aus Leidenschaft

Fischhof Das Ziegenparadies von Johanna Wallinger in Annaberg
Hofschild Fischhof

Bester Ziegenkäse vom Fischhof! Ziegen sonnen sich gern. Dafür bleiben die gar nicht so zickigen Gesellen bei Regen lieber im Stall. Das und noch mehr erfahre ich bei einem Besuch bei Johanna Wallinger auf dem Fischhof in Annaberg. Die Ziegen auf dem Hof  können sich das ganze Jahr über entscheiden, ob sie ihre Zeit lieber im Freien oder unter Dach verbringen möchten. Mittlerweile tummeln sich auf dem Hof, mit traumhaftem Blick auf die Salzburger Berge, schon 80 Ziegen. 50 davon geben täglich die Milch, die Johanna für ihren ausgezeichneten Käse braucht.

Wie die fröhliche Tennengauerin zum Käsemachen gekommen ist? Zur Hochzeit bekam sie zwei Ziegen geschenkt. Zuerst experimentierte sie selbst mit den Techniken, bevor sie einen professionellen Kurs besuchte. „Das meiste muss man aber selbst herausfinden.“ sagt Johanna „Denn ob ein Käse letztendlich schmeckt oder nicht, kann man nicht im Kurs lernen. Das ist Ausprobieren und Hineinwachsen ins Käsemachen.“ Aus den ersten Versuchen entwickelte sich eine Leidenschaft, die mittlerweile schon weit über die Salzburger Grenzen bekannt ist.

Handgeschöpfter Käse von glücklichen Ziegen: Qualität, die man schmeckt

Fischhof Das Ziegenparadies von Johanna Wallinger in Annaberg
Ziegen blicken aus dem Stall

Seit 2006 zaubert Johanna Wallinger nun schon ihre Ziegenkäse-Kreationen. Kein Wunder, dass der Käse seitdem alle Jahre Auszeichnungen gewinnt. In jedem einzelnen Laib Camembert, aromatischem Schnittkäse oder Becher Schafsjoghurt (ja, im Ziegenparadies leben auch seit kurzem ein paar Schafe) steckt neben bester Ziegenmilch eine Extraportion Liebe. Die Leidenschaft für die Käsezubereitung ist mittlerweile auch schon auf Johannas Kinder übergeschwappt. Die älteste Tochter Stefanie packt schon mit an und hilft Johanna an besonders stressigen Tagen.

So haben die beiden gemeinsam im Jahr 2012 die Prüfung zum Diplom-Käsesommelier mit Bravur gemeistert. Aber auch die Jüngste – Maria-Anna ist bei den ein oder anderem GenussFest der GenussRegion Tennengauer Almkäse zu sehen. Immer sehr fesch beieinander, das Drei-Mäderl-Haus vom Fischhof mit dem gleichen Dirndlgewand.

Und bei der Heuernte packt natürlich die ganze Familie mit an. Sohn Christoph und Ehemann Christian greifen der Käsemacherin tatkräftig bei der täglichen bäuerlichen Arbeit unter die Arme. Zudem ergänzt Christian die natürliche Produktpalette mit besten Bio-Honig.

Fischhof Das Ziegenparadies von Johanna Wallinger in Annaberg
Verleihung „Kasermandl in GOLD“

Dieses Jahr probierten sie es auch wieder beim Kasermandl. Ihre Ziegenschinkenbällchen wurden mit dem Kasermandl in Gold in der Kategorie INNOVATIONSPREIS prämiert, die Auszeichnung für die beste und interessanteste aller Einsendung. „Mama wir sind stolz auf dich!“ schreibt Stefanie Wallinger im Juni auf Facebook.

Diese Auszeichnungen wie das Kasermandl bestätigen die Qualität der Tennengauer Almkäse Produkte in unserer Region. Es entstehen neue kreative Käsesorten, man misst sich mit anderen Käsemachern in Österreich und die tägliche harte Arbeit wird von Ausstehende noch mehr geschätzt.

Gebackener Ziegenkäse-Camembert – ein Familienrezept

Fischhof Das Ziegenparadies von Johanna Wallinger in Annaberg
Kräutergarten

Bei Johanna Wallinger und ihrer Familie kommt naturgemäß viel Käse aus der eigenen Herstellung auf den Tisch. „Selbst die Kinder sind schon wählerisch, wenn’s um die Qualität von Käse geht“, erklärt die Mutter von drei Kindern ein klein wenig stolz „Ihnen schmeckt einfach der Käse von daheim am besten. Aber trotzdem brauchen wir auch mal Abwechslung.“

Selbst die Kräuter für das beliebteste Produkt, die bunten Frischkäse-Bällchen, stammen aus dem Hausgarten. Die Bällchen gibt es gefüllt mit Bärlauch und Paprika oder in frischen Kräutern gerollt. Das Aroma von Thymian, Rosmarin oder Schnittlauch harmoniert ausgezeichnet mit dem Geschmack des frischen Ziegenkäses. Johanna verrät mir ein schnelles, unkompliziertes Rezept, das auch Ziegenkäse-Skeptiker überzeugen wird.

Fischhof Das Ziegenparadies von Johanna Wallinger in Annaberg
Gebackener Ziegenkäse-Camembert
auf Salatbett

Gebackener Ziegenkäse-Camembert
auf Salatbett

  • 2 Laibe Ziegenkäse-Camembert
  • 1 Handvoll Cornflakes, leicht zerdrückt
  • 1 Handvoll Paniermehl
  • 1 Handvoll Mehl
  • 2 Eier, verquirlt
  • Öl zum Ausbacken
  • bunter Blattsalat nach Belieben und Brunnkresse-Blüten
  • Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Den Ziegenkäse-Camembert diagonal in Stücke schneiden und zuerst in Mehl, dann im verquirlten Ei und zuletzt in Cornflakes oder Paniermehl wenden. Mit der Cornflakes-Panade werden die Camembert-Ecken besonders knusprig! Reichlich Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und den Ziegenkäse darin herausbacken. Wenn sie goldbraun sind, auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Den Salat mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer marinieren und dekorativ auf einem Teller verteilen. Brunnkresse-Blüten sind eine wunderhübsche Dekoration und schmecken herrlich aromatisch. Den Ziegenkäse auf dem Salatbett anrichten und servieren. Dazu passt Preiselbeer-Kompott oder Tomaten-Chili-Marmelade.

Der Fischhof mit den Ziegenkäse-Spezialitäten von Johanna Wallinger ist ganzjährig geöffnet und verkauft ihre Delikatessen ab Hof. Eine Voranmeldung ist allerdings immer ratsam, da die Käserin alle Delikatessen stets frisch zubereitet. Den Ziegenkäse-Camembert samt fruchtigem Chutney kann ich ganz besonders empfehlen – schließlich durfte ich das selbst gezauberte Gericht gleich vor Ort verspeisen.

Ziegenkäse zum Verkauf: Neben dem Verkauf am Hof gibt es die Produkte von Johanna Wallinger im Lagerhaus Annaberg und Abtenau, bei der Metzgerei Lanner in Annaberg, beim BHANU in Abtenau sowie beim Echtguat in St. Martin a. Tgb. und im Kasladn der Dorfkäserei Pötzelsberger in Adnet!

Schaut vorbei und überzeugt Euch selbst von den selbstgemachten Köstlichkeiten vom Fischhof „Das Ziegenparadies“ in Annaberg-Lungötz.

Hier geht`s zum Fischhof „Das Ziegenparadies“:

Barbara
Grias Enk!

Ich heiße Barbara Lackner, komme aus Puch – genauer gesagt aus St. Jakob am Thurn – und ich bin in der Genuss- & ErlebnisRegion Tennengau viel unterwegs. Privat, sowie auch beruflich als Mitarbeiterin im Gästeservice Tennengau. Besonders gerne berichte ich über die zahlreichen Genuss- & ErlebnisFeste, einzigartigen Ausflugsziele und schmackhaften GenussPunkte in der Region. Mir liegt neben dem Tourismus, auch die Volkskultur am Herzen. Als Bauerndirndl, langjähriges Mitglied des Trachtenvereins D`Puachstoana und ehemalige Schützen-Marketenderin der historischen Jakobischützen zu St. Jakob am Thurn, lebe und gestalte ich die traditionellen Bräuche im Salzburger Land mit. Zudem bin ich seit Dezember 2014 Mutter eines Sohnes und viel mit dem Kinderwagen (TFK Joggster III 12´) oder dem Tragetuch in der Region unterwegs. Ich freue mich von meinen Tätigkeiten zu berichten und hoffe, dass Euch meine Geschichten gefallen.

2 Kommentare

  1. wesely engelbert

    würde gerne deinen guten ziegenkäse etc.konsumieren.bin aus NÖ.kannst du mir schreiben wie ich zu deinen spezialitäten kommen könnte.danke für deine bemühungen und hoffe bald von dir zu hören.
    danke und lg bertl und johanna

    • Johanna wallinger

      Hallo, danke für die Anfrage.
      Unser Käse ist nur regional in den Geschäften und ab Hof zu kaufen. Vielleicht machen sie einmal Urlaub im wunderschönen lammertal und kommen persönlich auf unseren Hof…
      Lg
      Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Profilbild mit Gravatar hinzufügen.