Wasser ist gemeinsam mit dem Sauerstoff, das wichtigste Lebenselixier!

Wasser ist Lebensfrische – nicht nur in Bad Vigaun
Wassertrinken im Garten

Ohne Wasser läuft gar nichts! Doch wir trinken fast alle zu wenig! Mich eingeschlossen. Wenn ich mir nicht morgens einen Krug Wasser auf den Schreibtisch stelle, würde ich es auch für Stunden vergessen etwas zu trinken. Mittlerweile packe ich auch immer eine kleine Flasche bei meinen Ausflügen im Tennengau ins Gepäck. Dann kann ich meinen Durst auch immer gleich stillen. Besonders an den Tagen wo es so heiß ist.

Unter Normalbedingungen – das heißt keine körperliche Anstrengung, keine heißen Außentemperaturen, kein Fieber, Durchfall oder Erbrechen – sollten Jugendliche und Erwachsenerund 2 bis 2,5 Liter Flüssigkeit aufnehmen. Die gesamte Menge muss man nicht trinken, weil ungefähr ein Drittel davon durch die Nahrung aufgenommen wird.

Aber 1,5 – 2 l pro Tag müssen in Form von Getränken zugeführt werden.

Was muss man für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu beachten:

  • Bei Diäten oder Fasten nicht weniger, sondern mehr trinken. Wer viel trinkt, unterstützt die körpereigenen Entschlackungs- und Entgiftungszentralen und wird unbrauchbare Stoffwechselprodukte schneller los.
  • Auch die Ernährungs- und Lebensgewohnheiten spielen bei der richtigen Trinkmenge eine Rolle. Wer viel Obst und Gemüse isst, nimmt auch darüber Flüssigkeit zu sich. Und: wer viel Sport treibt und stark körperlicher Anstrengung ausgesetzt ist, hat grundsätzlich einen höheren Flüssigkeitsbedarf.
  • Ältere Menschen neigen bei warmem Wetter mehr zur Dehydratation, weil sie nach dem Trinken schneller ein Sättigungsgefühl empfinden und im Alter das Durstgefühl abnimmt.  Im Alter ist es daher besonders wichtig, an regelmäßiges Trinken zu denken.
Wasser ist Lebensfrische – nicht nur in Bad Vigaun
Wasser trinken ist gesund ©Forum_Trinkwasser

Hier habe ich ein paar Tipps für Dich um MEHR und RICHTIG zu trinken (Wasser versteht sich natürlich):

  • Wechsle die Getränkearten ab und teile die Trinkmengen über den ganzen Tag auf. Wasser, Mineralwasser, stark verdünnte Fruchtsäfte, ungesüßte Früchte-Kräutertees und grüner Tee sind die optimalen Durstlöscher. Grüner Tee gilt zudem als „Fatburner“.
  • Obst- und Gemüsesäfte – am besten verdünnt, wegen des hohen fruchteigenen Zuckergehaltes nur in Maßen zur Mahlzeit, nicht jedoch als Durstlöscher zwischendurch. Limonaden und andere zuckerhaltige Getränke solltest Du generell vermieden werden.
  • Direkt nach dem Aufwachen ein Glas Wasser trinken. Denn während Du schläfst, verliert Dein Körper durch Schwitzen und Körperausdünstungen viel Flüssigkeit.
  • Richte Dir einen Krug mit Wasser her und stelle diesen gut sichtbar und griffbereit auf. Die visuelle Präsenz führt einfach dazu, dass man öfter zugreift.
  • Vergiss nicht auf das Nachfüllen. Jedes ausgetrunkenen Glas Wasser direkt wieder auffüllen.
  • Plane über den Tag fixe Gelegenheiten ein, zu denen Du einen Schluck trinkst, beispielsweise jeden Arbeitsschritt mit ein paar Schluck Wasser beenden.
  • Trinken bevor Du Durst verspürst, also regelmäßig alle zwei Stunden ein Glas Wasser oder kalorienfreies Getränk trinken.
  • Wenn Du gerne auf das Trinken vergisst, kannst Du Dir eine Post it Notiz machen.
  • Packe auch unterwegs stets eine Trinkflasche ein.
  • Trinke vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser und während der Mahlzeit gleich eines hinterher jagen. Schöner Nebeneffekt hier: sättigt zugleich.
  • Bei Heißhunger wirkt ein Glas Wasser wahre Wunder, es dämpft das Hungergefühl.
  • Mit dem Strohhalm zu trinken ist umso vieles leichter, man trinkt automatisch mehr. Das ist auch ein hilfreicher Tipp für trinkfaule Kinder.
  • Das Wassertrinken fällt leichter, wenn ab und an ein leichtes natürliches echtes Aroma frischer Früchte oder Kräuter die Geschmacksnerven erfreut, beispielsweise Minze, Rosmarin, Thymian, Basilikum, Obst und Beeren, oder Gewürze wie Zimt oder Vanille. Am besten aus dem eigenen Garten! Tipp: lauwarmer Grüner Tee mit einem Schuss Zitronensaft – köstlich und erfrischend.
  • Eiskalte Getränke kühlen nicht ab – im Gegenteil, sie regen zum Schwitzen an.
  • Alkohol, Kaffee und Schwarztee solltest Du nur in Maßen trinken. Ein hoher Konsum dieser Getränke wirkt harntreibend und sorgt dafür, dass der Körper an Flüssigkeit verliert. Trinke daher immer ein großes Glas Leitungswasser zu Kaffee, Schwarztee oder Alkohol.
  • 1 Glas Wasser vor dem Schlafengehen verringert Dein nächtliches Flüssigkeitsdefizit und lässt Dich zudem besser schlafen.
    Wasser ist nicht nur gesund, es macht aber auch schön. Deine Haut ist auf eine ausreichende Zufuhr von Wasser angewiesen. Reichliches Trinken wirkt der Faltenbildung entgegen und strafft die Haut. Denn nur gut durchfeuchte Haut ist prall, glatt und schön.

Wasser und Wellness

Wenn warmes Wasser den Körper umspült, kann man sich entspannen und den Alltag hinter sich lassen. Körperliche Beschwerden lösen sich, die Atmung wird freier und tiefer. Wasser unterstützt das Wiederherstellen des Gleichgewichtes von Körper, Geist und Seele. Wer sich körperlich und seelisch gesund fühlt, hat Freude am Leben, ist leistungsfähig und auch belastbar.

Entspannung im Wasser ©Heiltherme Bad Vigaun
Entspannung im Wasser ©Heiltherme Bad Vigaun

Die Kraft des Thermalheilwassers

Besonders wohltuend und heilsam wirkt sich das Thermalheilwasser der St. Barbara Quelle in der Heiltherme Bad Vigaun bei entzündlichen Erkrankungen der Gelenke, Wirbelsäule, Muskulatur, Bänder und Gefäße sowie des gesamten Bewegungsapparats des menschlichen Körpers aus. Aber auch bei Rehabilitation nach Operationen und deren Folgen, oder Osteoporose zeigt das Thermalwasser seine heilende Wirkung.  Weiters zeigt das Thermalwasser eine entspannende Wirkung bei Erschöpfungszuständen und Entspannungsbedarf vom stressigen Alltag.

Tipp: Ab 1. Juli bis 1. September gelten wieder die ermäßigten Sommereintrittspreise in der Heiltherme Bad Vigaun.
Also trinken, trinken, trinken – für Deine Gesundheit, mehr Wohlbefinden und schön macht es noch dazu (und das gratis).

Hier geht`s zur Heiltherme Bad Vigaun:

Daniela
Hallo! Ich heiße Daniela Gruber und arbeite im Medizinischen Zentrum Bad Vigaun in den Bereichen Qualitätsmanagement & Marketing. Ich lebe mit meiner Familie seit 2010 im wunderschönen Bad Vigaun, wo uns als Familie mit kleinen Kindern (5 und 3 Jahre) viele Möglichkeiten geboten werden. Ich freue mich, euch über Aktivitäten in unserer Heiltherme Bad Vigaun sowie über Aktuelles zum Thema Gesundheit, Wellness und Bewegung zu informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Profilbild mit Gravatar hinzufügen.