Bio-Küche in St. Jakob am Thurn/Puch

Schützenwirt AussenansichtIn meinem malerischen Wohnort St. Jakob am Thurn (Gemeinde Puch) befindet sich das Bio-Gasthaus Der Schützenwirt. Hier trefft ihr auf ein ausgezeichnetes Service von Restaurantleiterin Katrin Pichler mit ihrem Team, auf viel kulinarischen Genuss in bester Bio-Qualität von Küchenchef Klaus Petz und ein wundervolles Ambiente in der Stube, im Wintergarten mit Kamin oder der beiden Sonnenterassen. Zudem ist „Der Schützenwirt“ mit 100 Prozent Bio-zertifiziert und wurde letztes Jahr von BIO AUSTRIA, der Zeitschrift Biorama und dem Food-Blog richtiggutessen.at als bestes Bio-Restaurant Österreich ausgezeichnet und erhielt die begehrte Bio-Gastro-Trophy.

Und wenn ihr bis jetzt noch nie dort wart, dann wird es höchste Zeit. Hier habe ich für Euch als Vorgeschmack ein Rezept vom Schützenwirt!

Genuss auf höchstem Niveau

Bioparadies SalzburgerLandIch habe letztens ein Rezept-Video aus deren veganen Bio-Küche auf der Facebook-Seite vom Schützenwirt entdeckt, dass sie im Rahmen der veganen Fastenwochen von 11. bis 28. Februar 2016 angeboten haben. Dieses Rezept konnten die Gäste auch nach dem Verzehr mit nach Hause nehmen und ich dachte mir, dass interessiert Euch sicher auch.

Geschäftsführer Hannes Reithmayr (im Bild mit Katrin Pichler) sagte mir zu den Veganen Wochen: „Dies sollte auch der Einstieg in die Vegane Welt sein. Bisher wurden bei uns vegane Gerichte auf Kundenwunsch zubereitet, ab sofort haben wir immer einige vegane Gerichte auf der Karte„. Also wenn ihr Lust auf vegane Gerichte aus besten biologischen Zutaten habt, ab zu uns nach St. Jakob! Einen kleinen Vorgeschmack bekommt ihr auf der Speisekarte!


Zum Rezept! „Vegane Gnocchi mit Mandelsauce“:

Vergane Gnocchi vom SchützenwirtZutaten für 2 Personen:

  • 200g mehlige Kartoffeln
  • 1 EL Maisgrieß
  • 100g Mehl
  • je 1 Karotte, Zucchini, 1/2 Zwiebel
  • 10 Kirschtomaten
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL weißes Mandelmus
  • 100ml Hafermilch
  • Salz, Muskat

Zubereitung Gnocchi:

Die Kartoffeln schälen und kochen. Das Wasser abschütten und die Kartoffeln kurz ausdämpfen lassen. Dann durch eine Presse drücken und mit dem Maisgrieß, Mehl und einer Prise Salz zu einem trockenen Teig verkneten udn 20-30 Minuten ruhen lassen. Den Teig zu kleinen Kugeln formen udn mit einer Gabel kurz andrücken damit die typische Gnocchiform entsteht. In kochendes Salzwasser geben, und gar ziehen lassen.

Zubereitung Mandelsauce:

Die Karotte schälen, die Kirschtomaten halbieren. Zwiebel in feine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Karotten udn Zucchini in Rauten schneiden, zu den Zwiebel in die Pfanne geben und langsam bei wenig Hitze braten bis sie noch etwas Biss haben. Mit der Hafermilch aufgießen und das Mandelmus sowie die Tomaten zugeben. Alles aufkochen und mit Salz und Muskat abschmecken.

Zuletzt nur noch die Gnocchi zugeben einmal umrühren und mit der Petersilie garnieren.

Am besten ihr seht Euch das Video vom Schützenwirt dazu an. So werden die besten Gnocchi mit Mandelsauce gemacht:

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es Euch schmecken!

Wenn ihr eines der leckeren Gerichte im Schützenwirt probiert, dann empfehle euch dazu den Bunten Blattsalat mit Kresse und Balsamico-Dressing sowie einen der kreativen Fruchsäfte-Kreationen oder ein Jakobsgold aus dem eigenen Schützenwirt-Steinkrug 🙂 Und als Start in den Genuss das Gedeck mit Dreierlei hausgemachte Aufstriche nicht vergessen!

Event-Tipp: Werft doch einmal einen Blick auf den Veranstaltungskalender vom angrenzenden Jakobisaal. Vielleicht trifft man sich einmal bei Kasperl & Co :-)

Nachdem ich diesen Bericht verfasst habe, wurde mir klar bald wieder in das Dorf hinunter zugehen und sich wieder einmal vom Schützenwirt-Team verwöhnen zulassen. Achja, aber reservieren darf ich nicht vergessen!

PS: Danke an das Gasthaus Der Schützenwirt für die Fotos!

Hier findet Ihr das Bio-Gasthaus Der Schützenwirt in St. Jakob am Thurn:

Barbara
Grias Enk!

Ich heiße Barbara Lackner, komme aus Puch – genauer gesagt aus St. Jakob am Thurn – und ich bin in der Genuss- & ErlebnisRegion Tennengau viel unterwegs. Privat, sowie auch beruflich als Mitarbeiterin im Gästeservice Tennengau. Besonders gerne berichte ich über die zahlreichen Genuss- & ErlebnisFeste, einzigartigen Ausflugsziele und schmackhaften GenussPunkte in der Region. Mir liegt neben dem Tourismus, auch die Volkskultur am Herzen. Als Bauerndirndl, langjähriges Mitglied des Trachtenvereins D`Puachstoana und ehemalige Schützen-Marketenderin der historischen Jakobischützen zu St. Jakob am Thurn, lebe und gestalte ich die traditionellen Bräuche im Salzburger Land mit. Zudem bin ich seit Dezember 2014 Mutter eines Sohnes und viel mit dem Kinderwagen (TFK Joggster III 12´) oder dem Tragetuch in der Region unterwegs. Ich freue mich von meinen Tätigkeiten zu berichten und hoffe, dass Euch meine Geschichten gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Profilbild mit Gravatar hinzufügen.