Tennengauer Almkäse-Fest zum 6. Mal

Almkäse-Fest-Scheffau-2015 (5)Vergangenen Sonntag, 12. Juli, fand in der „GenussRegionTennengauer Almkäse & Berglamm“ zum sechsten Mal das Tennengauer Almkäse-Fest statt. Dieses Mal trafen sich alle Feinschmecker und Käse-Liebhaber bei unserem GenussWirt, Bio-Berggasthof Bachrain in Scheffau. Der Wirt liegt in sonniger ruhiger Einzellage am Hochplateau Moosegg und ist Ausgangspunkt für Wanderer und Mountainbiker. Wie toll der Ausblick hier heroben ist seht ihr bei dem Bild unten… einfach nur schön!


Die Rahmenbedingungen für das Fest waren perfekt – so lockten das sonnige Wetter, die traumhafte Bergkulisse sowie die regionalen Köstlichkeiten hunderte von Besucher zum Almkäse-Fest.
Unter den Gästen befanden sich auch einige Ehrengäste, wie Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl, Bgm. Anton Kaufmann (Golling), Bgm. Friedrich Strubreiter (Scheffau), Bgm. Wilhelm Wallinger (St. Koloman), GF  Hannes Handlechner von Urlaub am Bauernhof sowie GF Franz Pölzleitner vom Gästeservice Tennengau.

Start mit dem GenussMarkt

Das Fest begann um 11.00 Uhr mit der Eröffnung des GenussMarktes. Hier konnten Gäste die Schmankerl vom Tennengauer Almkäse & BergLamm verkosten und einkaufen. Wer sich mehr für das Thema Käse interessiert hatte natürlich auch die Möglichkeit weitere Informationen über die verschiedenen Produkte und die Käseherstellung zu erfahren.

Vertreten beim GenussMarkt waren: Handkäserei Wimmer (Oberalm), Bio-Hofkäserei Fürstenhof (Kuchl), Hofkäserei Schmiedbauer (Bad Vigaun), Dorfkäserei Pötzlsberger (Adnet), „Ziegensparadies“ Fischhof(Annaberg), GenussBauernhof Sonnleit´n (Abtenau) sowie der Berglammbauer Schlenggenhof mit seinen Spezialitäten. Bei der riesigen Auswahl an Käse wusste ich gar nicht, was zuerst probieren. Schlussendlich ging ich mit einem ganzen Sack voller regionaler Schmankerl unserer Käseproduzenten nach Hause.

Weitere Programmhighlights

Im Rahmen des Festes hatten die Besucher auch die Möglichkeit bei der TEH-Praktikerin Christine Brunauer von Unteregg´s Kräutergartl ihr eigenes Salzburger Waldsalz herzustellen oder beim Bio-Winzer Zillinger Wein zu verkosten. Auch für ein abwechslungsreiches Kinderprogramm war gesorgt. Highlights waren hier die Besichtigung vom Damwildgehege sowie das Wettmelken bei der Kinderstation von Urlaub am Bauernhof.


Musikalisch wurden die Gäste von der „Weißenbacher Tanzlmusi“ aus Kuchl unterhalten. Ab 13.00 Uhr sorgte dann die Kinder- und Jugendgruppe des Heimatvereins Scheffau mit Volkstanz und Plattler für eine super Stimmung. Die Gäste waren von den Einlagen total begeistert.


Bei der Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten hatten die Besucher die Qual der Wahl – so konnte man unter anderem zwischen Kasnock´n mit Tennengauer Almkäse, SpinatKas-Knödl, einer zünftigen Kasjaus´n oder einem ofenfrischen Schweinsbratl wählen. Ich entschied mich für die Spinatknödl – gefüllt mit Tennengauer Almkäse – waren echt total lecker.

Nächster GenussMarkt beim Lammertaler HeuArt-Fest

So ein KÄSE, jetzt ist das Fest der Feste für die Käse-Liebhaber vorbei. ABER ich habe hier noch einen ganz tollen Tipp für euch! Bereits Ende August gibt es den nächsten GenussMarkt mit Schmankerl vom Tennengauer Almkäse & Berglamm beim Lammertaler HeuArt-Fest. Das Fest findet dieses Jahr vom 28. bis 30. August in Russbach statt. Neben dem Genuss- und Handwerksmarkt erwartet euch der weltgrößte Heufiguren-Umzug und einem umfangreichen Unterhaltungsprogramm. www.heuart.at

Das Almkäse-Fest war wirklich eine tolle Veranstaltung – vielen lieben Dank an alle Besucher und Mitwirkenden!!!

Hier geht`s zum Bio-Gasthof Bachrain in Scheffau:

Barbara
Grias Enk!

Ich heiße Barbara Lackner, komme aus Puch – genauer gesagt aus St. Jakob am Thurn – und ich bin in der Genuss- & ErlebnisRegion Tennengau viel unterwegs. Privat, sowie auch beruflich als Mitarbeiterin im Gästeservice Tennengau. Besonders gerne berichte ich über die zahlreichen Genuss- & ErlebnisFeste, einzigartigen Ausflugsziele und schmackhaften GenussPunkte in der Region. Mir liegt neben dem Tourismus, auch die Volkskultur am Herzen. Als Bauerndirndl, langjähriges Mitglied des Trachtenvereins D`Puachstoana und ehemalige Schützen-Marketenderin der historischen Jakobischützen zu St. Jakob am Thurn, lebe und gestalte ich die traditionellen Bräuche im Salzburger Land mit. Zudem bin ich seit Dezember 2014 Mutter eines Sohnes und viel mit dem Kinderwagen (TFK Joggster III 12´) oder dem Tragetuch in der Region unterwegs. Ich freue mich von meinen Tätigkeiten zu berichten und hoffe, dass Euch meine Geschichten gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Profilbild mit Gravatar hinzufügen.